Verehrte Besucher,

zweifellos erinnern Sie sich noch an Ihren Besuch in unseren schönen Delfter Kirchen, Oude Kerk und Nieuwe Kerk. Wir hoffen, dass Ihnen der Aufenthalt dort gefallen hat. Das Erleben der Stille, die Einrichtungen, die Bleifenster und die Orgel, alles das beeindruckt. Beeindruckend auch, die Grabmonumente in der Kirche. Für uns Niederländer bedeutet die Erinnerung an Männer wie Willem van Oranje, Hugo de Groot und Piet Hein Geschichte unseres Vaterlandes.

afbeelding praalgraf afbeelding praalgraf afbeelding praalgraf

Eigenartigerweise gibt es in der Kirche kein Grabmonument von Jesus Christus, wo doch in einer Kirche eigentlich alles um ihn geht. Auch die Delfter Kirchen sind durch Christen gebaut, die damit Gott auf ihre Weise dienen wollten. Bewundernswert die Sorgfalt im Gro├čen wie im Kleinen, mit der die Erbauer ans Werk gegangen sind.

In diesen Kirchen haben Generationen von Christen ihre Gottesdienste gefeiert, Gottes Lob gesungen und Lesungen aus der Bibel gehört und sie haben versucht danach zu leben. Und immer noch kommen jeden Sonntag hier Christen zusammen um Gottes Wort zu hören, um daraus Trost, Ermunterung und Korrektur zu empfangen. Die Bibel ist immer noch so aktuell wie in früheren Zeiten; denn Gott sich nicht geändert hat und auch der Mensch ist in seinem Wesen gleich geblieben.

Die Bibel berichtet uns:

darum gibt es in keiner Kirche dieser Welt ein Grabmal von Jesus Christus. Das war die Botschaft der Erbauer damals austrugen, das ist unsere Botschaft an alle Besucher.

So sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eigenen Sohn gegeben hat, damit jeder der an ihn glaubt nicht verloren geht, sondern ewiges Leben habe. Johannesevangelium 3,16

Wir hoffen, Ihnen helfen zu können, wenn Sie

Sie erreichen uns telefonisch, schriftlich, oder über E-Mail